Ghiraldi Nunzio Azienda Agricola

Ghiraldi Nunzio Azienda Agricola

Lombardei

Die Azienda Agricola Nunzio Ghiraldi befindet sich im Ortsteil Lugana von Sirmione, der klassischen Lugana-Lage. Im Jahr 1953 kaufte Nunzio Ghiraldi die Weinberge des Podere Sant’Onorate mit einer Fläche von 20 ha, im Jahr 1995 konnten weitere 15 ha eines benachbarten Podere dazu erworben werden. Es werden ausschließlich die klassischen Turbiana-Reben angebaut. Böden weisen einen Lehmgehalt von mehr als 50% auf, was für die Turbiana-Rebe in Richtung der Mineralität des Weines besonders günstig ist. Gedüngt wird der Boden mit Pferde- und Kuhmist, der aus den eigenen Ställen stammt. Unkräuter werden untergepflügt, auf Spritzmittel wird verzichtet.

http://www.nunzioghiraldi.it
Lugana DOC 2019 "Il Gruccione"
Turbina
Ghiraldi Nunzio Azienda Agricola

Lugana DOC 2019 "Il Gruccione"

Lugana DOC 2019 „Il Gruccione“ 13,5%, 0,75l, € 13,90 Nunzio Ghiraldi, Lugana di Sirmione, Lombardei

13,90 €
Details
Lombardei

Ricci Curbastro

Das Weingut der Familie Ricci Curbastro befindet sich am Südende des Iseo-Sees. Es ist ein alteingesessener Betrieb, der mit modernster Kellereitechnik betrieben wird. Hauptprodukt ist der für die Region typische, hochwertige Franciacorta: ein Spumante, der nach klassischer Methode als Flaschengärung hergestellt wird.

Mehr lesen
Lombardei

ROB del Bosco Scuro

ROB del Bosco Scuro ist ein kleiner aber sehr feiner BIO-Produzent in Cavriana, einem Ort etwa 15 Km südlich des Gardasees. Cavriana liegt in der hügeligen Landschaft, die von der Endmoräne des ehemaligen Gletschers, der den Gardasee gebildet hat, geformt worden ist. Anders als am Gardasee und in der Po-Ebene ist die hügelige Landschaft immer gut ventiliert was für die Pflanzen besonders günstig ist.

Mehr lesen
Lombardei

Ghiraldi Nunzio Azienda Agricola

Die Azienda Agricola Nunzio Ghiraldi befindet sich im Ortsteil Lugana von Sirmione, der klassischen Lugana-Lage. Im Jahr 1953 kaufte Nunzio Ghiraldi die Weinberge des Podere Sant’Onorate mit einer Fläche von 20 ha, im Jahr 1995 konnten weitere 15 ha eines benachbarten Podere dazu erworben werden. Es werden ausschließlich die klassischen Turbiana-Reben angebaut.

Mehr lesen